Digitalisierung in KMUs: 7 einfache Tricks für mehr Effizienz und Produktivität

Digitalisierung ist in aller Munde. Doch wie können kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) die Vorteile der Digitalisierung nutzen, ohne dabei den Überblick zu verlieren? In diesem Blogbeitrag stellen wir dir 7 einfache Tricks vor, mit denen du die Digitalisierung in deinem Unternehmen Schritt für Schritt voranbringen kannst.

Die Herausforderungen für KMU im digitalen Zeitalter

KMU stehen heute vor einer Reihe von Herausforderungen:

  • VUCA-Welt: Die Märkte sind volatil, unsicher, komplex und mehrdeutig (ambiguous).
  • Trends in der KI: Künstliche Intelligenz verändert die Arbeitswelt rasant.
  • Mitspielen bei aktuellen Themen: Unternehmen müssen sich mit Themen wie Nachhaltigkeit und Digitalisierung auseinandersetzen.
  • Wettbewerbsvorteil durch KI: KI kann Unternehmen einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil verschaffen.
  • Fachkräftemangel: Es ist schwierig, qualifizierte Fachkräfte zu finden.
  • Steigende Komplexität: Die Anforderungen an Unternehmen nehmen stetig zu.
  • Erhöhte Bürokratie: Der bürokratische Aufwand nimmt zu.
  • Unzufriedene Mitarbeiter: Mitarbeiter erwarten flexible Arbeitsmodelle und sinnstiftende Aufgaben.
  • Viele Themen auf einmal: Unternehmen müssen gleichzeitig viele verschiedene Themen bearbeiten.
  • Kosteneinsparungen: Unternehmen müssen Kosten einsparen.
  • Produktivität: Die Produktivität muss gesteigert werden.

Erkennst du dich und dein Unternehmen in einigen dieser Themen wieder? 

 

    7 einfache Tricks für die Digitalisierung in KMUs – jetzt loslegen!

    Du willst dein KMU endlich digitaler machen, aber weißt nicht, wo du anfangen sollst? Keine Sorge, mit diesen 7 einfachen Tricks kannst du direkt loslegen und die ersten Schritte in Richtung effizienterer und produktiverer Arbeitsabläufe gehen.

    1. Papierkram ade: Digitalisiere deine Dokumente!

    • Scanne Rechnungen, Angebote und andere wichtige Dokumente ein und speichere sie digital.
    • Nutze Cloud-Speicherdienste wie Google Drive oder Microsoft365, um deine Dokumente von überall aus abrufen zu können.
    • Verwende Dokumentenmanagement-Software, um deine Dokumente effizient zu verwalten (für Finanzen beispielsweise Unternehmen Online von Datev)

     💡Viele Unterlagen können danach in den Schredder. Informiere dich beispielsweise bei der IHK, für welche Unterlagen was gilt.  

     

    2. Schluss mit lästigem Abtippen: Setze auf OCR!

    • Nutze OCR-Software (Optical Character Recognition), um gedruckte Texte in digitale Dateien umzuwandeln.
    • So sparst du dir Zeit und Mühe beim Abtippen und kannst die Daten direkt weiterverarbeiten.
    • Verschiedene Anbieter wie Adobe Acrobat Pro oder – unser Favorit im Bereich Finanzen – Datev Unternehmen Online bieten OCR-Funktionen an.

    💡Es gibt mittlerweile sogar Scanner, die PDFs im richtigen Format ausgeben! Am besten beim Punkt “Digitalisierung von Dokumenten” berücksichtigen. 

     

    3. Kommunikation neu gedacht: Probiere digitale Tools aus!

    • Es braucht nicht immer ein Meeting oder Anruf: Mit Teams oder Slack können schnell Informationen ausgetauscht und geteilt werden.
    • So kommunizierst du schneller und effizienter mit deinen Kollegen und Teammitgliedern.
    • Projektmanagement-Tools wie Asana oder Trello helfen dir dabei, deine Aufgaben und Projekte zu organisieren.

    💡Die schnelle und einfache Kommunikation birgt aber auch Gefahren! Wir richten uns deshalb “Fokuszeit” ein, in der wir solche Chatnachrichten nicht bearbeiten und ungestört arbeiten können.   

     

    4. Online-Meetings statt teurer Dienstreisen: Spare Zeit und Geld!

    • Nutze Videokonferenz-Tools wie Zoom oder Skype, um dich mit Kollegen, Kunden oder Geschäftspartnern auszutauschen.
    • So sparst du dir Zeit und Geld für Dienstreisen und bleibst gleichzeitig flexibel.
    • Achte auf eine gute Internetverbindung und eine ruhige Umgebung, um professionelle Meetings zu gewährleisten.

    💡Corporate Identity trotzdem transportieren? Virtuelle Hintergründe mit Firmenlogo und besonderem Hintergrund sind ein professioneller Faktor. 

    5. Kundenbetreuung 2.0: Biete Online-Support an!

    • Richte einen FAQ-Bereich auf deiner Website ein, in dem häufig gestellte Fragen deiner Kunden beantwortet werden.
    • Biete Live-Chat oder E-Mail-Support an, um deinen Kunden schnell und einfach weiterhelfen zu können.
    • Nutze Social Media, um mit deinen Kunden in Kontakt zu bleiben und deren Feedback einzuholen.

    💡Im Bereich Social Media lässt sich auch einiges automatisieren. Hast du schon von unserer Content-Maschine gelesen? 

     

    6. Automatisierungslösungen für lästige Aufgaben: Nutze die Kraft der Technik!

    • Automatisiere wiederkehrende Aufgaben wie die Erstellung von Rechnungen oder das Versenden von Newslettern mit Hilfe von Workflow-Management-Software.
    • So sparst du Zeit und kannst dich auf wichtigere Aufgaben konzentrieren.
    • Verschiedene Anbieter wie make.com, Zapier oder Integromat bieten einfache Lösungen für die Automatisierung von Aufgaben.

    💡Es geht übrigens auch eine Spur einfacher: Automatisches Sortieren des Posteingangs ist mit Google und Microsoft sofort umsetzbar!

     

    7. Datensicherheit im Fokus: Schütze deine sensiblen Daten!

    • Nutze sichere Passwörter (und speichere sie beispielsweise mit Bitwarden) und aktiviere die Zwei-Faktor-Authentifizierung für deine Online-Accounts. 
    • Verschlüssele deine sensiblen Daten und sichere sie an einem sicheren Ort.
    • Führe regelmäßig Datensicherungen durch, um dich vor Datenverlusten zu schützen.

    💡Ein geteilter Passwort-Manager und eine gemeinsame Sicherheitsrichtlinie sowie Sensibilisierung der Mitarbeiter:innen kann einen großen Beitrag zur Datensicherheit leisten!

     

     

    Bonus: Mache deine Mitarbeiter zu Digitalisierungsprofis!

    • Biete deinen Mitarbeitern Schulungen und Workshops zu den Themen Digitalisierung und Prozessoptimierung an.
    • Schaffe eine Unternehmenskultur, die offenen Austausch und Innovationen fördert.
    • Motiviere deine Mitarbeiter, sich aktiv an der Digitalisierung des Unternehmens zu beteiligen.

    Digitalisierung im KMU ist kein Hexenwerk!

    Mit diesen 7 einfachen Tricks und etwas Engagement kannst du die Digitalisierung in deinem KMU erfolgreich vorantreiben. So optimierst du deine Prozesse, steigerst die Effizienz und Produktivität und sicherst dir einen Wettbewerbsvorteil im digitalen Zeitalter.

    Pack es an und starte noch heute mit der Digitalisierung deines KMU!

    Letzte Beiträge

    Mit KI, Automatisierung und Datenintegration den Wettbewerbsvorteil sichern: 5 konkrete Beispiele aus der Praxis

    Es für Unternehmen unerlässlich, am Puls der Zeit zu sein, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Das zeigen nicht nur die schnellen technologischen Entwicklungen sondern auch der Wettbewerb auf der ganzen Welt.  KI, Automatisierung und Datenintegration bieten...

    Produktivität im Mittelstand: Mit Automatisierung und Datenintegration mehr aus deinem Team herausholen

    Produktivität ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg von Unternehmen im Mittelstand. Je effizienter gearbeitet wird, desto schneller können Prozesse abgewickelt werden, desto mehr Aufträge können bearbeitet werden und desto höher ist der Gewinn. Oder umgekehrt:...

    No Results Found

    The page you requested could not be found. Try refining your search, or use the navigation above to locate the post.